Google Alternativen für:
- Nutzer
- Webseitenbetreiber
und
- Android Entwickler

Bitte fleißig re-tooten! :mastogrin:

kuketz-blog.de/empfehlungsecke

@kuketzblog Startpage,Signal,Sentry...Ich geh dann mal kotzen 🤢 Die meisten Empfehlungen sind wirklich toll,aber wenn ich sowas immer lesen muss,kann ich das nicht guten Gewissens weiterempfehlen.Zu den ersten beiden hab ich schon oft genug etwas gesagt.Zu Sentry noch nicht,aber da reicht es wohl,anzumerken,dass es in der Google Cloud in den USA gehostet ist.Man geht Google damit also keineswegs aus dem Weg *kopf schuettel*

@nipos Was ist das Problem mit StartPage? Signal nutzt E2E und es fallen kaum Metadaten an. Sentry lässt sich selbst hosten - steht sogar als Link in der Empfehlungsecke.

@kuketzblog Startpage steht da: social.avareborn.de/@nipos/102 Signal vertraue ich nicht.Die Verschluesselung mag stimmen,aber die Rahmenbedingungen nicht.Nochmal kurz die Negativpunkte zusammengefasst:
- Gehostet in den USA
- Gehostet bei Amazon (Datenkrake und Datenschutz,passt ja...)
- Unterstuetzt von Whatsapp Gruendern (Wirklich keine Hintergedanken?!)
- Zentralisiert,also keine Kontrolle ueber eigene Daten
- Open Source Drittanbieterclients werden grundsaetzlich ausgesperrt (macht das nicht misstrauisch?Warum sollte man das tun,wenn man nichts zu verbergen hat?)
Und zu Sentry: Wenn man es selbst hostet,ist es ja schoen und gut,aber das tun leider viele nicht und dann sehe ich keinen Vorteil mehr zu anderen Trackern.Wenn man es tatsaechlich selbst hostet,dann hab ich da nichts zu meckern.Das muesste aber auch ausdruecklich da stehen,dass das notwendig ist.

@nipos
@kuketzblog

Ein weiteres Problem ist die Bindung an die Telefonnummer. Damit ist man in den meisten Fällen identifizierbar, meist sogar mit hinterlegten Ausweisdaten. Das hat mit Privatsphäre nichts mehr zu tun.

@jochen @kuketzblog Auch sehr richtig und wichtig.An der Stelle koennte man leider argumentieren,dass viele Leute nur noch mit Telefonnummern klar kommen,weil es ein Standard geworden ist,obwohl man sich Namen eigentlich besser merken kann.Aber wenn es wirklich um Anonymitaet geht,dann ist die Moeglichkeit zur Nutzung von Pseudonymen Pflicht.

Follow

@nipos
@kuketzblog

Man denke nur an die Kommunikation zwischen einem Kronzeugen und einem Journalisten.

@jochen @kuketzblog In dem Fall sollte man zu absolut sicheren Mitteln greifen,bei denen ueberhaupt kein Server mehr vorkommt und die Kommunikation direkt zwischen den beiden Geraeten stattfindet.Ich denke da an Briar,Tox oder Jami.Aber das ist fuer den Alltagsgebrauch leider nicht geeignet.Saugt unglaublich viel Akku,hat teilweise nicht alle modernen Messenger funktionen und zum Teil werde Nachrichten auch unzuverlaessig zugestellt.Aber fuer den Alltag ist Matrix doch ein guter Kompromiss oder meinetwegen auch noch Wire.

@nipos
@kuketzblog

Ja. Auch wenn man bei Matrix noch manchmal auf mangelnde Dokumentation oder Bugs trifft, speziell wenn man seine Synapse auf Datenschutz optimiert hat.

Z.B:

github.com/matrix-org/synapse/

Da hatte ich mit Alexey gestern lange debuggt... Ich traue halt keinem Notar Server 😵

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

This Mastodon instance is dedicated to all people interested in a united Europe, a post-national and truly democratic Europe. But even if you are not so interested in European politics you are welcome.

Diese Mastodon-Instanz ist für alle, die interessiert sind an einem vereinten Europa, einem post-nationalen und wirklich demokratischen Europa.

Impressum dieser Instanz